Frank Gehry

Frank Gehry

Frank Owen Gehry ist ein amerikanischer Architekt und Designer mit kanadischen Wurzeln. Der Inhaber des Pritzker-Preises von 1989 ist vor allem für seinen außergewöhnlichen dekonstruktivistischen Architekturstil bekannt und berühmt.

Wer ist Frank Gehry?

Frank Gehry wurde 1929 in Toronto, Kanada, unter dem Namen Frank Owen Goldberg geboren. Er änderte seinen Namen zu Frank Owen Gehry, da seine erste Frau Anita unglücklich mit seinem deutlich jüdisch klingenden Nachnamen war und behielt diesen Namen bis heute. Er studierte Architektur an der University of Southern California (USC), das er 1954 abschloss. Danach begann er ein Zweitstudium an der Harvard Graduate School of Design und studierte dort Stadtplanung. Seit 1962 betreibt Frank Gehry ein Architekturbüro in Los Angeles, das Gehry Partners, LLP heißt. Er wohnt heute in einem eigens von ihm designten Haus in Santa Monica, das er für eine Dokumentation über sein Schaffen erstmals der Öffentlichkeit zugänglich machte.

Frank Gehry begann in den 1970er Jahren, dekonstruktivistische Elemente in seinen bis dato konventionellen Stil einzubauen und war einer der ersten, der Materialien wie Sperrholz, Wellblech und Wellpappe in der Architektur und im Möbelbau einsetzte. Seine Werke sind weltweit zu finden, unter anderem in Bilbao, im Disneyland Paris, in Hannover und Miami Beach.